Unsere Praxis
News


Willkommen Wir über uns Unsere Praxis Leistungen Sprechstunde Kontakt


>>
>> Diabetes mellitus bei Katzen
>> Herzerkrankungen bei alten Katzen
>> Katzen – Meister im Verbergen von Schmerzen
>> Chronische Niereninsuffizienz-->Jede dritte Katze ist betroffen!
>> Laseranwendung in der Kleintierpraxis
>> Parasitenbefall
>> Geriatrie-Aspekte zum Altern von Hund und Katze
>> Tägliches Zähneputzen- der Goldstandard
>> Gesunde Zähne?
>> Wenn das Kaninchen Zahnweh hat...
>> Rezept für Hundeleckerlis


  Diabetes mellitus bei Katzen



Diabetes mellitus bei Katzen
Wie auch bei Menschen nimmt die Zahl Diabetes-kranker Katzen stetig zu. Man geht davon aus, dass etwa eine von 200 Katzen betroffen ist. Bei Katzen handelt es sich, im Gegensatz zum Hund, vorwiegend um einen Typ II-Diabetes, der häufig mit körperlicher Inaktivität und Übergewicht assoziiert ist. Bei dieser Form spricht der Körper nicht mehr ausreichend auf Insulin an, kann aber auch einen Mangel an Insulin aufweisen. Insulin ist jedoch sehr wichtig für die Aufnahme von Glukose („Zucker“) in die Körperzellen. Somit kann der Körper bei Diabetes seine wichtigste Energiequelle nicht mehr ausreichend nutzen. Die Anzeichen eines Diabetes wie vermehrtes Trinken, vermehrter Urinabsatz, Gewichtsabnahme bei gleichzeitig erhöhter Futteraufnahme sind leider sehr unspezifisch und können daher leicht übersehen werden. Eine verlässliche Diagnose kann durch eine Blutuntersuchung gestellt werden.
Aus diesem Grund ist eine jährliche Vorsorgeuntersuchung bei Katzen ab 7 Jahren zu empfehlen.



 
[<<] [Willkommen] [Sprechstunden] [News] [Kontakt] [Anfahrt] [Impressum] [Datenschutz]
Tierärztliche Praxis für Kleintiere, Hauptstr. 68a, 59846 Sundern, Telefon: 02933/1045, Fax: 02933/79224
info@kleintierpraxis-sundern.de