Unsere Praxis
News


Willkommen Wir über uns Unsere Praxis Leistungen Sprechstunde Kontakt


>>
>> Diabetes mellitus bei Katzen
>> Herzerkrankungen bei alten Katzen
>> Katzen – Meister im Verbergen von Schmerzen
>> Chronische Niereninsuffizienz-->Jede dritte Katze ist betroffen!
>> Laseranwendung in der Kleintierpraxis
>> Parasitenbefall
>> Geriatrie-Aspekte zum Altern von Hund und Katze
>> Tägliches Zähneputzen- der Goldstandard
>> Gesunde Zähne?
>> Wenn das Kaninchen Zahnweh hat...
>> Rezept für Hundeleckerlis


  Geriatrie-Aspekte zum Altern von Hund und Katze



Altern ist keine Krankheit!

Die Tiergeriatrie beschäftigt sich mit dem äterwerdenden Haustier und hat das Ziel, durch spezielle Maßnahmen Krankheiten zu verhindern, frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, damit das Tier auch seinen Lebensabend genießen und einer sonnigen und langen Zukunft entgegen blicken kann. Auf diese Weise bleibt der Liebling Frauchen und Herrchen lange erhalten.

Mit Erreichen des Seniorenalters (bei den meisten Hunden mit 7 Jahren und den meisten Katzen ab 9 Jahren) vermindert das Tier sein Aktivitätsniveau und neigt daher verstärkt zu ADIPOSITAS (=Übergewicht). Dies wiederum führt zu einer Belastung von Gelenken, Herz, Leber, Nieren und auch zu einer höheren Wahrscheinlichkeit an einer Stoffwechselkrankheit , wie z.B. an Diabetes mellitus zu erkranken.

Je eher eine Krankheit erkannt wird, desto besser sind die Chancen auf eine schnelle Genesung!

Wir empfehlen ab einem Alter von 7 Jahren beim Hund, bzw. ab einem Alter von 9 Jahren bei der Katze eine jährliche Vorsorgeuntersuchung!
Was im speziellen für Ihr Tier notwendig ist, besprechen wir mit Ihnen ausführlich.
Eine Vorsorgeuntersuchung umfaßt neben der allgemeinen klinischen Untersuchung und der Gewichtsbestimmung eine Blutabnahme, die über Funktion von Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse, Leber und Nieren Aufschluß gibt. Auch die Muskelwerte, Elektrolyte und ein großes Blutbild werden bestimmt.
Darüber hinaus empfiehlt sich eine Harnuntersuchung, möglichst aus frischem Morgenurin.
Spezielle Untersuchungen umfassen weitere Diagnostik des Herz- Kreislaufsystems wie Blutdruckmessung, EKG und Röntgen.
Eine Ultraschalluntersuchung kann Erkrankungen im Bauchraum aufdecken. Tumore, die bei der Blutuntersuchung in den meisten Fällen nicht gefunden werden, können bei einer ausreichenden Größe dargestellt werden.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie individuell und ausfühlich über Preise und sinnvolle Kombination der verschiedenen Leistungspakete!



[<<] [Willkommen] [Sprechstunden] [News] [Kontakt] [Anfahrt] [Impressum] [Datenschutz]
Tierärztliche Praxis für Kleintiere, Hauptstr. 68a, 59846 Sundern, Telefon: 02933/1045, Fax: 02933/79224
info@kleintierpraxis-sundern.de